Innius Verbund 13.01.2020

Tour der Hoffnung 2019


INNIUS radelt bei der „Tour der Hoffnung 2019“ für einen guten Zweck / für krebskranke Kinder.  

Bereits zum neunten Mal ist INNIUS im Team der „Tour der Hoffnung“ mitgefahren.

Diese größte, privat organisierte Benefiz-Radtour zum Wohl krebskranker Kinder findet einmal jährlich unter der Schirmherrschaft der mehrfachen Biathlon-Olympiasiegerin und - Weltmeisterin Petra Behle statt. Dabei werden an fünf Radtagen von den mitfahrenden Frauen und Männern (Unternehmern, Politiker, Bürgermeistern oder Prominenten) „auf der Strecke“ Spendengelder eingeworben.

In diesem Jahr waren Stephan Leitsch, Geschäftsführer der INNIUS RR, und Tilo Bauer, Geschäftsführer der INNIUS DÖ, im Team des 36. Fahrradkorsos mit unterwegs. Neben dem Spendenbeitrag der INNIUS über 10.000 Euro haben sie gemeinsam mit den anderen Korsoteilnehmern die gewaltige Spendensumme von 2.380.000 Millionen Euro eingesammelt. Diese wurde vollständig an die Deutsche Krebshilfe übergeben und wird nun für krebskranke Kinder verwendet.

Die diesjährige, 36. Tour führte durch den Großraum Köln, das Ruhrgebiet und das Bergische Land, durch die Städte Gießen, Siegen, Köln, Bochum und Hagen nach Sankt Augustin. Insgesamt wurden an 4 Radlertagen 377 km, diesmal auch recht bergig, erfolgreich absolviert.
Auch bei der diesjährigen Tour der Hoffnung waren wieder prominente Mitradler, darunter etliche bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und namhafte Sportler, Politiker, Ärzte und Manager mit unterwegs, wie z.B. Radweltmeister Täve Schur, Fußballtrainer Felix Magath, Olympiasieger im Boxen Henry Maske oder die deutsche Marathon-Meisterin und mehrfache Gewinnerin großer Städtemarathons wie Tokio, Lissabon und Köln Claudia Dreher, die wir auf unserem Zielfoto in unsere Mitte genommen haben.



Zu allen News