Thermische Gebäudesimulation

Die thermische Gebäudesimulation ist ein dynamisches Berechnungsverfahren zur Ermittlung von Lasten und Jahresenergiemengen für Heizen und Kühlen bei vorgegebenen Raumparametern und Wetterdaten. Bei den Berechnungen wird der Energiehaushalt der zu untersuchenden Räume/Bereiche in seiner Gesamtheit bilanziert.

KundenNUTZEN

  • Klärung energierelevanter Fragestellungen in frühen Planungsphasen
  • frühzeitige Ermittlung gesicherter Planungsgrundlagen zur Systemauslegung
  • Dynamische Ermittlung der thermischen Lasten unter Berücksichtigung der Außenklimaparameter, des Nutzerverhaltens, der bauphysikalischen Gebäudeeigenschaften und der Umgebungsbebauung
  • Möglichkeit von Variantenuntersuchungen zur Optimierung der Investitions- und Betriebskosten
  • Gesicherte Aussagen zu energetischen Bewertungen eines Gebäudes (Jahresenergiebedarf, ENEV, Passivhausstandard)