Lichtssimulation

Licht geht von den unterschiedlichsten Quellen aus und seine Art und Stärke kann sich entscheidend auf das Wohlbefinden des Menschen auswirken. Im Hinblick auf die Konservierung z.B. wertvoller kunsthistorischer Objekte ist das Schädigungspotential des Lichts im Fokus. In beiden Fällen ist neben der Beleuchtungsstärke oft auch die spektrale Zusammensetzung, die sich im visuellen Bereich in der Farbigkeit des Lichts zeigt, von großer Bedeutung.

Insbesondere im Zusammenspiel zwischen Tageslicht und Kunstlicht ist ein Optimum für die jeweilige Beleuchtungssituation nur mittels Lichtsimulation zu ermitteln. In photorealistischen Darstellungen können die Ergebnisse anschaulich dargestellt werden.

Mit dem Werkzeug der Strahlverfolgung können die wechselseitigen Einflüsse zwischen der Fassade, den Fenstern, dem Sonnenschutz, der künstlichen Beleuchtung sowie der Inneneinrichtung exakt dargestellt und quantifiziert sowie eine Optimierung der Beleuchtungssituation erreicht werden.

KUNDENNUTZEN

  • exakte Kenntnis der sich ergebenden Lichtsituation
  • Vorhersage von sich daraus ergebenden Problemzonen
  • Prüfung, ob Grenzwerte eingehalten werden (Beleuchtungsstärke, Blendung, Strahlungsbelastung, etc.)
  • Optimierung der Tageslicht- und Energienutzung
  • Planungssicherheit für die weitere Fachplanung