Museen im GRASSI Leipzig

Entwicklung einer sanften Klimakonzeption

Bauherr/AG:
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement; NL Leipzig II Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement; NL Leipzig II

Zeitraum:
2012 - 2013

Projektdaten:
BGF: 7.500 m²

Leistungsumfang:
Besondere Leistungen: Gebäudeum- und -durchströmung, Gebäude- und Anlagensimulation, Strömungssimulation

Kontakt:
INNIUS GTD GmbH

Beschreibung:

Die Museen im GRASSI wurden in den Jahren 2001-2006 saniert. Im Sanierungskonzept wurde eine den musealen Anforderungen entsprechende Klimakonzeption nur unzureichend berücksichtigt. Um eine Systematisierung der Einflussfaktoren und Wirkmechanismen vornehmen zu können sowie ein nachhaltiges Sanierungskonzept erarbeiten zu können, wurden grundlegende und fundierte Untersuchungen der Infiltration, des thermischen Gebäudeverhaltens sowie weiterer lokaler Einflussfaktoren mit den Werkzeugen der durchgehenden Simulationsberechnungen durchgeführt. Im Ergebnis der Untersuchungen wurde ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, der durch die Auswahl der jeweiligen museums- und raumspezifischen Einzelschritte in den Einklang mit bereits erfolgten Sanierungsmaßnahmen gebracht wurde. Die Vor- und Nachteile der Einzelmaßnahmen konnten transparent aufgezeigt werden.

Zu allen Referenzen