Hochleistungsrechenzentrum TU Dresden

Neubau

Bauherr/AG:
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Dresden II

Zeitraum:
2012 - 2014

Projektdaten:
BGF: 7.428 m²

Leistungsumfang:
HOAI-Leistungsphasen 2-9 | Anlagen der KG 400 |übergeordneter Leistungs- u. Funktionstest inkl. Lastsimulation | übergeordneter Test Brandfallmatrix

Kontakt:
INNIUS DÖ GmbH

Beschreibung:

Für die Technische Universität Dresden ist ein Rechenzentrum entsprechend der Klassifizierung TIER III (2N / n+1) zu errichten. Zielstellung des Projektes ist die Einhaltung eines PUE–Wertes von max. 1,3. Im Rahmen der Planung wurden folgende Anlagenteile durch die INNIUS DÖ GmbH geplant: - Trinkwasserversorgung einschließlich Wasseraufbereitung - Wärmeauskopplung von ca. 2 MW aus Kühlkreislauf - Mittelspannungsanlage SF6 sowie 8 Trafos mit 2.000 kVA in n+1 - Datennetz und Racks - Gefahrenmeldeanlagen VDS C - Lastenaufzug mit Nutzlast 4 t - Sauerstoffreduktionsanlage in Kombination mit Stickstoffschnellabsenkung - Hochdrucksprühnebelanlage

Zu allen Referenzen